2014

Bestattungskosten vom Sozialamt

Wenn ein geliebter Mensch verstirbt, so gesellt sich zu der Trauer häufig die Sorge, wie die in der Regel sehr hohen Bestattungskosten zu begleichen sind. Hierbei ist vielen nicht bekannt, dass es die Möglichkeit gibt, diese vom Sozialamt erstattet zu bekommen.
Sofern die Angehörigen zur Bestattung verpflichtet sind, ist zu prüfen, ob eine Kostentragung zumutbar ist. Dies ist dann nicht der Fall, wenn kein Nachlass vorhanden ist und der Verpflichtete etwa selbst Sozialhilfeempfänger ist. Aber in anderen Konstellationen kommt eine Kostenübernahme in Betracht. Diese bemisst sich in der Regel an den wirtschaftlichen Verhältnissen der Verpflichteten.
Ratsam ist es, den Antrag beim Sozialamt zu stellen, bevor die Bestattung in Auftrag gegeben wird. Sodann erfolgt die Kostenübernahme und das Bestattungsinstitut rechnet direkt mit dem Sozialamt ab. Ebenso ratsam ist es, vorher zu klären, welche Leistungen im Einzelnen vom Sozialamt übernommen werden.

Die Kostenübernahme kann jedoch auch dann erfolgen, wenn die Bestattung bereits in Auftrag gegeben und durchgeführt wurde. Hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass das Sozialamt nicht alle Kosten übernimmt, da manche Leistungen von den Sozialämtern nicht anerkannt werden.

Sollten Sie hierzu eine Beratung wünschen, so kontaktieren Sie uns. Wir sind Ihnen gerne behilflich.